Facette Kult mit „Bin noch in Tanger und darf nicht reisen. Therese“

Die Facette Kult dieser Woche mit Brigitte Walk könnt ihr hier anhören: https://cba.fro.at/426217

In der Sendung dieser Woche ist Brigitte Walk zu Gast, die uns das neue Stück vom walktanztheater.com mit dem Titel BIN NOCH IN TANGER UND DARF NICHT REISEN. THÉRÈSE. vorstellt. In dem Stück geht es um die Geschichte der österreichischen Tänzerin Therese Zauser aus Feldkirch.

„Facette Kult mit „Bin noch in Tanger und darf nicht reisen. Therese““ weiterlesen

4000 bis 6000 TeilnehmerInnen bei „Fridays for Future Vorarlberg“

4000 bis 6000 Jugendliche und Erwachsene nahmen heute an der internationalen Klimademonstration von „Fridays for Future“ in Bregenz Teil. Die Meinungen, wie viel tatsächlich teilnahmen, gehen ziemlich auseinander.

Auf diesem Video seht ihr einen Teil der DemonstrantInnen. Der Rest steht ums Eck bis ins Zentrum von Bregenz. Die Jugendlichen und Erwachsenen fordern sofortige Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung.

Weitere Eindrücke findet ihr auf Instagram von „Fridays for Future Vorarlberg“ unter: https://www.instagram.com/fridaysforfuture_vorarlberg/

„COLD SONGS: ROM“ am Vorarlberger Landestheater

„der staat in mir“
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
„julius cäsar“
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
„coriolanus“
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de

Den Beitrag über das derzeitige Stück @COLD SONGS: ROM vom Vorarlberger Landestheater könnt ihr hier anhören: https://cba.fro.at/425218

Seit Samstag den 21. September bis Samstag 5 Oktober wird im Vorarlberger Landestheater „COLD SONGS: ROM“ gezeigt. „COLD SONGS: ROM ist ein Theaterabend, der aus verschiedenen Elementen besteht. Zu Beginn des Theaterabends gibt es den PROLOG mit dem dem neuen Bürger*innenchor auf dem Karl-Tizian-Platz. Das ist der Platz rechts vom Landestheater. Der zweite Teil ist das Stück Coriolanus von William Shakespeare. Der dritte Teil ist entweder „DER IDEALE STAAT IN MIR“ von Bettina Erasmy, oder eine Diskussion mit engagierten Vertreter*innen der Vorarlberger Zivilgesellschaft und Picknick. Den Abschluss des Abends bildet das Stück „JULIUS CAESAR“ ebenfalls von William Shakespeare. Ralph Blase, der Dramaturg informiert im Interview über COLD SONGS: ROM

COLD SONGS: ROM wird noch bis 5. Oktober im Vorarlberger Landestheater gezeigt. Das Stück „DER IDEALE STAAT IN MIR“ ist auch danach noch zu sehen. Genaue Informationen Termine und den Tickets findet ihr auf www.landestheater.org

Vorarlberg for Future – internationaler Klimastreik

Die Facette Kult über „Vorarlberg for Future“ hört ihr hier: https://cba.fro.at/425037

Passend zur Week for Future geht es in der Facette Kult dieser Woche ums Klima. Einerseits geht es um eine Veranstaltung, die am 12. September stattgefunden hat und auch um den internationalen Klimastreik, der am Freitag in Bregenz um 11 Uhr stattfindet.

Am 12. September sind um die 30 Vorarlberger Klimaschutz-Initiativen zusammen gekommen, um sich zu vernetzen unter dem Ziel „Wir sind Klima – Vorarlberg for Future“ waren um über 100 Engagierte im Vorarlbergmuseum und diskutierten über Klimaschutz-Maßnahmen. Organisator Christof Drexel formulierte zum Abschluss der Veranstaltung ein klares Ziel, dass Vorarlberg bis 2040 klimaneutral werden soll.

Wer sich für „Vorarlberg for Future“ interessiert kann sich an Christof Drexel wenden. Ihr erreicht ihn über seine Homepage www.drexelreduziert.at

Kommenden Freitag findet der internationale Klimastreik in Bregenz um 11 Uhr statt. Treffpunkt ist am Bahnhof Bregenz. Aufgerufen sind alle arbeitenden und nichtarbeitenden Menschen, alle Lernenden Lehrenden, sich an dem Streik zu beteiligen. Einige engagierte Jugendliche von Fridays for Future Vorarlberg haben 24 Stunden vor dem Landhaus gestreikt. Dabei ist ein sehr sehenswerte Video entstanden. https://www.facebook.com/watch/?v=446145305998698

Infos zu @Fridays for Future Vorarlberg findet ihr hier: https://www.facebook.com/fridaysforfuture.vorarlberg/
und auf der österreichischen Seite von Fridays for Future: https://www.fridaysforfuture.at/regionalgruppen/vorarlberg

Pass-egal-Wahl

Alles über die „Pass-egal-Wahl“ hört ihr hier: https://cba.fro.at/424631

Mehr als eine Million Menschen, die in Österreich leben, sind von der Nationalratswahl ausgeschlossen, weil sie keinen österreichischen Pass haben. Gegen diesen Demokratieausschluss setzt sich SOS Mitmensch (https://www.facebook.com/sosmitmensch/) am 24. September ein. An 15 Standorten in Österreich, davon sind vier in Vorarlberg, können Menschen auch ohne österreichischen Pass abstimmen. Anschließend werden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis bekanntgeben. Konrad Steurer hat die Pass Egal Wahl 2019 für Vorarlberg koordiniert.

Wer mitwählen möchte, mit oder ohne österreichischen Pass, hat dazu am 24.September die Gelegenheit. In Vorarlberg könnt ihr von 16 bis 20 Uhr in Bregenz bei Vindex – Schutz und Asyl, in Bludenz in der Villa K. OJAB., in Dornbirn in der Fähre und in Feldkirch in der Wexelstube – Raum für Begeisterung in einer der mobilen Wahlkabinen abstimmen. Alle, die es nicht zu einem Wahllokal schaffen, können auch per Briefwahl abstimmen. Infos findet ihr dazu auf www.sosmitmensch.at

Tag der offenen Tür der „Tierhilfe Vorarlberg“

Die Facette Kult dieser Woche hört ihr hier: https://cba.fro.at/424159

In der Sendung dieser Woche geht es um die Kultur, mit Tieren umzugehen. 2006 gründete Rudi Längle den Verein Tierhilfe Vorarlberg. Das Ziel des Vereins ist es, eine neue Ethik im Umgang mit Tieren zu vermitteln. Inzwischen gibt es einen Bauernhof in Doren, das Gut Bozenau (Bozenauer Geschichten), wo der Verein Tierhilfe mit seinen Tieren untergebracht ist. Am 28. September ab 11 Uhr hat das Gut Bozenau einen Tag der offenen Tür, an dem alle Interessierte vorbeikommen können und sich selbst ein Bild über den Hof machen können. Das Interview mit Rudi Längle führte Felix E. Sauermoser.

Informationen über den Verein Tierhilfe und das Gut Bozenau findet ihr auf www.gut-bozenau.at und auf den Facebookseiten Bozenauer Geschichten und unter Rudi Längle.

Neue Sendereihe: Astarte – die Schreibwerkstatt zum Mitmachen, Mi. 18.09.19, 17 Uhr

von und mit Gerlinde File

Diese Schreibwerkstatt wendet sich an alle, die selber gerne schreiben, die kreative Schreibgruppen leiten (möchten) oder in der Schule kreatives Schreiben unterrichten;
außerdem natürlich an alle, die sich gerne einmal anhören, was andere so geschrieben haben.

Die Sendung kommt monatlich*, kann aber auch jederzeit im Proton-Archiv nachgehört werden.

https://cba.fro.at/424444

„Neue Sendereihe: Astarte – die Schreibwerkstatt zum Mitmachen, Mi. 18.09.19, 17 Uhr“ weiterlesen

Transition Valley-Spezial: Samstag 14.9.19 17-19 Uhr: „Transformation der Wirtschaft in der Klimakrise“

Foto: © Matthias Weissengruber

Wirtschaft und Umwelt: Gegner oder Bündnispartner in der Klimakrise?“
So lautete der Titel einer Podiumsdiskussion mit Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Auf Einladung der Vorarlberger Grünen diskutierte er am Montag, 9. September, um 19.30 Uhr in der Kulturbühne AmBach in
Götzis mit Bauunternehmer Hubert Rhomberg, dem Geschäftsführer der Brauerei Frastanz Kurt Michelini und der Grünen Nationalratskandidatin Leonore Gewessler.

Ein Tornado in Luxemburg. Sintflutartige Regenfälle. Hitzeextreme mit Temperaturen über 40 Grad in Mittel- und Nordeuropa. Die Klimakrise war in diesem Sommer für alle spürbar. Doch wie lässt sich erfolgreiches Wirtschaften mit der notwendigen drastischen Reduzierung von CO2-Emissionen vereinbaren? Wie bekommen wir die Transformation unserer hochkomplexen Systeme in Richtung Nachhaltigkeit und Klimaverträglichkeit hin? „Transition Valley-Spezial: Samstag 14.9.19 17-19 Uhr: „Transformation der Wirtschaft in der Klimakrise““ weiterlesen

Radio Inklusion – „Leichte Sprache im öffentlichen Raum“, Fr. 13.09.2019, 19-21 Uhr

Heute widmen wir uns bei Radio Inklusion im Rahmen der ersten Sendung nach der Sommerpause einem heiklen Thema hinsichtlich der Inklusion behinderter Menschen in unserer Gesellschaft – der sogenannten leichten Sprache.

Leichte Sprache ist per Definition eine speziell geregelte einfache Sprache. Die sprachliche Ausdrucksweise des Deutschen zielt dabei auf die besonders leichte Verständlichkeit. Das Regelwerk wird von dem seit 2006 bestehenden deutschen Verein Netzwerk Leichte Sprache herausgegeben. Es umfasst neben Sprachregeln auch Rechtschreibregeln sowie Empfehlungen zu Typografie und Mediengebrauch. Die Leichte Sprache soll Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen über eine geringe Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen, das Verstehen von Texten erleichtern. Sie dient damit auch der Barrierefreiheit.

„Radio Inklusion – „Leichte Sprache im öffentlichen Raum“, Fr. 13.09.2019, 19-21 Uhr“ weiterlesen

Stefan Bösch mit „Einstein Reloaded“

Das Interview mit Stefan Bösch zu „Einstein reloaded“ hört ihr hier https://cba.fro.at/423725

Das Internet ist voller Wissen. Voller Bosheit, Voller Selbstdarsteller. Und einer davon ist Bernd. Einstein Reloded ist das neue Theaterstück von Stefan Bösch und dreht sich um Bernd. Das Stück wird am 19.9. um 20:30 uraufgeführt im TiK Dornbirn .

Weitere Termine und Infos findet ihr auf www.sbosch.weebly.com und auf www.tik.co.at

Tickets könnt ihr telefonisch reservieren unter 0699/11 39 27 19 oder unter stefanboesch@gmx.at