„COLD SONGS: ROM“ am Vorarlberger Landestheater

„der staat in mir“
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
„julius cäsar“
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
„coriolanus“
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de

Den Beitrag über das derzeitige Stück @COLD SONGS: ROM vom Vorarlberger Landestheater könnt ihr hier anhören: https://cba.fro.at/425218

Seit Samstag den 21. September bis Samstag 5 Oktober wird im Vorarlberger Landestheater „COLD SONGS: ROM“ gezeigt. „COLD SONGS: ROM ist ein Theaterabend, der aus verschiedenen Elementen besteht. Zu Beginn des Theaterabends gibt es den PROLOG mit dem dem neuen Bürger*innenchor auf dem Karl-Tizian-Platz. Das ist der Platz rechts vom Landestheater. Der zweite Teil ist das Stück Coriolanus von William Shakespeare. Der dritte Teil ist entweder „DER IDEALE STAAT IN MIR“ von Bettina Erasmy, oder eine Diskussion mit engagierten Vertreter*innen der Vorarlberger Zivilgesellschaft und Picknick. Den Abschluss des Abends bildet das Stück „JULIUS CAESAR“ ebenfalls von William Shakespeare. Ralph Blase, der Dramaturg informiert im Interview über COLD SONGS: ROM

COLD SONGS: ROM wird noch bis 5. Oktober im Vorarlberger Landestheater gezeigt. Das Stück „DER IDEALE STAAT IN MIR“ ist auch danach noch zu sehen. Genaue Informationen Termine und den Tickets findet ihr auf www.landestheater.org