Karl Marx Seminar in Bregenz

Den Beitrag über das Karl Marx Seminar 2020: Die Welt in Rebellion hört ihr hier: https://cba.fro.at/440304

Von Samstag 8.2.2020 um 9 Uhr bis Sonntag 9.2.2020 um 16 Uhr findet wieder das Karl Marx Seminar in Bregenz bei der Sozialistische Jugend Vorarlberg, in der St. Anna-Straße 1, statt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten zwölf Workshops, eine Demonstration gegen die Regierungen der Reichen und eine Party mit über 100 Revolutionärinnen und Revolutionären aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Wer sich für das Karl Marx Seminar interessiert findet Infos und die Anmeldung auf www.facebook.com/sjvlbg/, www.sj-vlbg.at/, derfunke.at Es ist auch möglich nur an der Demonstration am Samstag um 15 Uhr teilzunehmen. Sie startet in Bregenz an der alten Remise beim Skaterplatz.

Facette Kult mit Selbsthilfe Vorarlberg

Die Facette Kult dieser Woche mit Selbsthilfe Vorarlberg hört ihr hier: https://cba.fro.at/439989

In der Facette Kult ist Nikolas Burtscher, der Geschäftsführer der Selbsthilfe Vorarlberg, zu Gast in der Sendung. Auf der Homepage von „Selbsthilfe vorarlberg“ sind um die 100 Gruppen und Stammtische gelistet. Infos zu den Gruppen und zur Gründung einer Selbsthilfegruppe findet ihr auf selbsthilfe-vorarlberg.at

und auf Faebook: https://www.facebook.com/SelbsthilfeVorarlberg/

8000 Euro für Verein Omnibus

Den Beitrag über die AbsolventInnen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Rankweil hört ihr hier: https://cba.fro.at/438615

Die AbsolventInnen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Rankweil spendeten 8000 Euro an den Verein Omnibus. Die 8000 Euro haben die angehenden KrankenpflegerInnen mit dem Diplomball eingenommen. Das Geld kommt dem Verein ‹omnibus›, einer Beratungs- und Anlaufstelle für Menschen in seelischen Krisen, psychiatrischen Diagnosen und deren Bewältigung zugute. Omnibus möchte helfen, ein erfülltes, eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben, nach einem seelischen Ausnahmezustand zu führen. Die Hauptaufgabe der MitarbeiterInnen von Omnibus ist es, die Hoffnung zu vermitteln, auch bei schweren psychischen Erkrankungen zu genesen und eine Tagesstruktur anzubieten. Außerdem sollen psychiatrische Erkrankungen enttabuisiert werden. Im Verein Omnibus gibt es Selbsthilfegruppen, Freizeitgruppen, Journaldienst, Vorträge, Stammtisch, offene Gesprächsrunden, Omni-Brunch, Montags-Cafe‘ und noch einiges mehr.

Infos findet ihr auf http://www.verein-omnibus.org/

Alternatives Weihnachten

Tipps für einen alternativen 24. Dezember findet ihr hier zum Anhören: https://cba.fro.at/436992

Manche Menschen möchten, oder können Weihnachten nicht mit Familie, oder Freunden feiern. Wer am 24. Dezember trotzdem nicht daheim bleiben möchte, findet hier ein paar Tipps den Tag und Abend zu verbringen.

Zuerst gibt es ein paar Veranstaltungen, die ihr mit Kindern besuchen könnt:

Kasperltheater gibt es um 14 und um 15:30 im Spielboden Dornbirn zu sehen. Für Kinder ab 4 Jahren. Wenn die Räuber Unfug treiben, die Hexe nicht mehr richtig hexen kann oder der Drache sich mit den Zwergen streitet, ist das Kasperle natürlich zur Stelle. Der Seppl und die Gretl unterstützen ihn dabei ganz fest. Infos gibt es auf spielboden.at

Auch in Dornbirn und auch Kasperltheater gibt es am 24. um 15 Uhr im TiK Dornbirn in der Jahngasse 10. Dort seht ihr traditionelles Puppentheater mit frischem Tiki-Ki-Charme zum Staunen, Horchen und Mitmachen für Menschen ab 3 Jahren. Infos gibt es auf www.tik.co.at

Ebenfalls Kasperltheater gibt es um 15 Uhr im Theater am Saumarkt in Feldkirch mit Minimus Maximus. Das ist eine Geschichte, wie Kasperl Weihnachten feiert. Infos findet ihr auf saumarkt.at

Um 16 Uhr feiert Clown Dido (Stefan Schlenker, Clownerie & Kleinkunst) Weihnachten im Zirkus in der Kulturwerkstatt Kammgarn Hard in Hard. Das Stück ist für Menschen ab 4 Jahren. Dido zeigt Kunststücke, singt, spielt, lacht und unterhält damit seinen Freund Didolino und alle, die zum Stück kommen.
Infos findet ihr auf www.kammgarn.at

Väterweihnacht gibt es um 14 Uhr in der Pfarrkirche in Bildstein. Es ist eine Veranstaltung der katholischen Männerbewegung und richtet sich an Trennungsväter, die ohne ihre Kinder Weihnachten feiern. Infos gibt es auf www.papagibtgas.at

Alle Feldkircherinnen und Feldkircher, die Weihnachten nicht allein feiern möchten, sind ins Haus Novels eingeladen, Weihnachten in einer geselligen Runde zu verbringen. Von 17 bis 20 Uhr wird am heiligen Abend gemeinsam gegessen, gesungen und gefeiert. Der Abend wird von der Servicestelle Pflege und Betreuung organisiert. Anfahren könnt ihr mit der Linie 1 und 2 bis zur Haltestelle Nofels Franz-Heim-Gasse. Die Teilnahme ist kostenlos.

Und für alle, die nicht in Feldkirch wohnen gibt es Gemeinsam statt Einsam – Keiner sollte Weihnachen alleine verbringen. Die Familie Kepp veranstaltet ein Weihnachtsfest für alle, die nicht gern allein sind, oder Weihnachten nicht in der eigenen Familie feiern möchten. Egal ob Jung oder Alt, Singles oder Paare, Familien oder Alleinerziehende sind dort willkommen bei freiem Eintritt. Ihr solltet euch eigentlich bis 18.12. anmelden, aber wer zu spät dran ist, ruft am besten bei Familie Kepp an, vielleicht klappt es dann mit der Anmeldung ja trotzdem noch. Infos findet ihr auf https://www.gemeinsam-statt-einsam.at/ Das Fest findet im Austriahaus in Bregenz statt.

Und es treffen sich die Anonymen Alkoholiker täglich. Auch am 24. Dezember von 19:30 bis 21:00 Uhr im Verein Sozialsprengel, in der Ankergasse 24 in Hard. Alle Treffen findet ihr auf https://www.anonyme-alkoholiker.at/

Wer an Heiligabend lieber Blues hört, findet H’ems Harlem – traditionelles Weihnachskonzert, das traditionelle Weihnachtskonzert von Walter Batruel und Dietma Bitsche im ProKonTra in Hohenems, um 22 Uhr. Infos findet ihr auf prokontra.at

Facette Kult mit Veranstaltungstipps 19. bis 24.12.2019

Die Facette Kult mit Veranstaltungstipps von 19. bis 24.12.2019 hört ihr hier: https://cba.fro.at/436228

In der Sendung dieser Woche gibt es Veranstaltungstipps für euch für die kommende Woche von Mittwoch bis Dienstag.

Jeden Donnerstag, also nicht nur am 19. Dezember gibt, es in Bregenz Herz-Intakt. Das ist ein Angebot für Personen mit einer Herzerkrankung, nach einer Rehabilitation in einem Herz-Kreislaufzentrum. Es ist ein wöchentliches Training mit ärztlicher Betreuung. Das Training findet nicht nur in Bregenz statt, sondern auch in Lingenau, Hohenems, Dornbirn, Feldkirch, Schlins, Bludenz und Frastanz. Genaue Infos findet ihr auf www.herzverband-vorarlberg.at/herzgruppen.

Ebenfalls am Donnerstag den 19. Dezember gibt es im Freudenhaus Lustenau Zirkustheater aus Australien. Circa Contemporary Circus ist eine Akrobatik-Kompanie, die sich zu gefährlich schwankenden Türmen stapelt und gleichzeitig auch komisch ist. Aufführungen von Circas Peepshow gibt es noch am 19., 20., und 21. Dezember jeweils um 20 Uhr. Infos findet ihr auf www.freudenhaus.or.at

Mittwoch und Donnerstag zeigt das Cinema Dornbirn den Film Lillian. Lillian ist als Emigrantin in New York gestrandet und will sich zu Fuß auf den Weg in ihre Heimat Russland machen. Der Film ist inspiriert von der wahren Geschichte von Lillian Alling, die sich in den 1920er Jahre entschlossen hatte, zu Fuß von New York nach Russland zu wandern. Infos und Beginnzeiten findet ihr auf www.cinema-dornbirn.at

In der Kulturbühne AMBACH in Götzis gibt es am Donnerstag den 19. um 20 Uhr ein Concerto Stella Matutina. Es ist das fünfte und letzte Konzert der Saison mit hebräischer Barockmusik. Infos findet ihr auf www.stellamatutina.at

Tipps für Freitag den 20. Dezember: Wer Lust hat Yoga im Freien zu machen, kann das am Baggersee Brederis in Feldkirch machen. Nach dem Motto, es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung werden draußen Yogaübungen im Stehen, zum Lockern und Kräftigen mit und in der Natur gemacht. Wer sich dafür interessiert findet Infos auf CS-Yoga und www.cs-yoga.at

Am KinderCampus Höchst, der ist im Kirchplatz 14., wird das alte Märchen Sterntaler erzählt. Bei den Erzählnachmittagen geht es auf der einen Seite darum, die Vielfalt an Kultur und Sprachen in Höchst sichtbar zu machen und auf der anderen Seite soll die Kultur des Vorlesens und des Geschichtenerzählens gepflegt und für Kinder und Eltern in den Mittelpunkt rücken. Es gibt Vorstellungen zwei Vorstellungen um 14:30 und um 16 Uhr. Anmelden sollte man sich unter office@kindercampus.at. Infos findet ihr auf kindercampus.at

Den Treffpunkt „Gemeinsam statt einsam“ findet jeden Monat, immer am 3. Freitag im Monat, statt. „Solange uns die Menschlichkeit verbindet, ist es egal was uns trennt!“ ist das Motto der Treffen. Bei den Treffen könnt ihr Kontakte knüpfen, gute Gespräche führen. Die Treffen sind für alle, die alleine sind und gerne kommen möchten. Die Treffen finden in der Schlachthausstraße 7c in Dornbirn statt. Informieren könnt ihr euch unter der Nummer 0664/4349654, und unter selbsthilfe-vorarlberg.at/treffpunkt-gemeinsam

Am Samstag, den 21.12. sind „Scheibster und die Buben“ im Spielboden Dornbirn. Infos findet ihr auf www.spielboden.at

Ebenfalls am Samstag gibt es das Frauencafe in Hard im Sozialsprengel in der Ankergasse 24 in Hard von 9:30 bis 11:30. Beim Frauencafe könnt ihr basteln und jede Frau kann etwas fürs Buffet mitbringen. Infos bekommt ihr unter der Nummer 05574-697-236 Das Frauencafe findet jeden Monat statt.

Das Theater Vagabunt ist am 22. Dezember im TiK Dornbirn in der Jahngasse 10 zu sehen, mit dem Stück Die Humanisten im TiK von Ernst Jandl. Mit dabei sind Michaela Spänle, Ulrich Gabriel, Wolfgang Peverstorf und Robert Kahr. Regie führt Stephan Kasimir. Infos findet ihr unter www.theaterwagabunt.at

Am Montag den 23. findet ein JazzXmas des BigBandClub Dornbirn um 20 Uhr statt in der Kulturbühne AMBACH in Götzis. Infos findet ihr auf www.bigbandclub.at

Ebenfalls am Montag trifft sich die Gruppe ADHS Erwachsene in der Schlachthausstraß 7c in Dornbirn. Die Gruppe trifft sich auch jeden Monat immer am 4. Montag im Monat um 19 Uhr. Viele glauben, dass das Aufmersamkeitsdefizitsyndrom nur Kinder hätten, die nicht still sitzen können. Hauptkennzeichen von ADHS, oder ADS ist die Beeinträchtigung der Aufmerksamkeit, dazu kommen mangelnde Selbststeuerung, erhöhte Impulsivität, häufig begleitet von motirischer Überaktivität. Informieren könnt ihr euch unter adhs-erwachsene-vorarlberg@gmx.at Telefonnummer ist 0677/610 834 38.

Am 23. Dezember treffen sich die Anonymen Alkoholiker im Kolpinghaus in Götzis um 19 Uhr. Die Anonymen Alkoholiker sind Menschen, die entdeckt und sich eingestanden haben, dass der Alkohol ein Problem für sie geworden ist. Es finden täglich Treffen der anonymen Alkoholiker in ganz Vorarlberg statt, auch am 24. Dezember. Alle Treffen der anonymen Alkoholiker findet ihr auf www.anonyme-alkoholiker.at/vorarlberg

Und wer an Weihnachten nicht allein sein möchte, es gibt die Gruppe Gemeinsam statt Einsam – Keiner sollte Weihnachen alleine verbringen Die Gruppe trifft sich am 24. Dezember um 18 Uhr im Austriahaus in der Belruptstraße 21, in Bregenz. Alle sind beim Weihnachtsfest herzlich Willkommen, egal, ob jung, oder Alt, Singles oder Paare, Familien, oder Alleinerziehende, alle sind herzlich willkommen. Informieren könnt ihr euch auf www.gemeinsam-statt-einsam.at

Einen Tipp gibt es noch für den 24. Dezember um 22 Uhr. Im Beisl des ProKonTra Hohenems in Hohenems findet das H’ems Harlem – traditionelles Weihnachskonzert statt. Walter Batruel und Dietmar Bitsche aus Hohenems treten als Duo auf. Infos findet ihr auf prokontra.at

Facette Kult mit Augustin Jagg zu „Lamm Gottes“ im Theater Kosmos

  Die Facette Kult mit Augustin Jagg vom Theater Kosmos hört ihr hier: https://cba.fro.at/435861

Zu Gast ist in der Facette Kult ist diese Woche Augustin Jagg vom Theater Kosmos, der uns über die Produktion Lamm Gottes von Michael Köhlmeier erzählt, die derzeit im Theater Kosmos zu sehen ist. Es ist ein Stück von Michael Köhlmeier, das in Zusammenarbeit mit dem Theater Kosmos, mit Hubert Dragaschnig, der ebenfalls auf der Bühne steht, entstanden ist. Es ist eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Salzburg.

Inhalt des Stücks:

Eine Hochzeitstafel, eine schöne Braut und ein Gast, der nie von jemandem eingeladen wird: Das Fest ist vorüber und der Tod ist gekommen, um den Bräutigam noch in der Hochzeitsnacht zu holen. In ihrer Verzweiflung lässt sich die Braut auf einen Handel mit dem Teufel ein.
Zwei streunende Katzen philosophieren über Fressen und Gefressen werden. Ein zwielichtiger Prediger scheint die Fäden der Handlung in der Hand zu halten. Seine Erzählung führt den Zuschauer in die Abgründe des Herzens, der Tod singt dazu seine dunklen Liebeslieder und der armen Braut Martha könnte nur noch Gott helfen, aber der ist weit, weit fort, hinter hundert Vorzimmern, in denen hundert strenge Engel sitzen…

Das Stück ist noch bis Samstag 14. Dezember im Theater Kosmos in Bregenz zu sehen. Infos findet ihr auf www.theaterkosmos.at

Zwei Eurosolarpreise für Vorarlberg

Den Bericht über den Eurosolarpreis hört ihr hier: https://cba.fro.at/435461
Der Österreichische und Europäische Solarpreis werden von Eurosolar seit 1994 an Gemeinden, kommunale Unternehmen, private Personen, IngenieurInnen, ArchitektInnen, EigentümerInnen von Anlagen sowie an Organisationen vergeben, die sich besonders um die Nutzung Erneuerbarer Energien verdient gemacht haben. Mit der Verleihung soll das Thema Erneuerbare Energien in die breite Öffentlichkeit getragen werden. Die Eurosolarpreise wurden dieses Jahr im Oktober verliehen. Zwei der elf Eurosolarpreise gingen nach Vorarlberg, an Hildegard Breiner und Tobias Ilg.
Wer sich für den Eurosolarpreis interessiert findet Infos auf www.eurosolar.at.

Facette Kult „Rotes Kreuz Vorarlberg“

Die Facette Kult übers „Rote Kreuz“ hört ihr hier: https://cba.fro.at/434959

In der Facette Kult dieser Woche ist der Geschäftsführer des Rotes Kreuz Vorarlberg, Roland Gozzi zu Gast in der Sendung. Er erzählt über das rote Kreuz im Allgemeinen, die diversen Tätigkeitsbereiche, welche Voraussetzungen benötigt werden, um beim „Roten Kreuz“ tätig zu sein und warum es immer mehr „Notfälle“ gibt.

Infos findet ihr unter: https://www.roteskreuz.at/vorarlberg

Umgestaltung Jahngasse Dornbirn

Den Beitrag über die Umgestaltung der Jahngasse in Dornbirn hört ihr hier: https://cba.fro.at/434899

Die Jahrgasse in Dornbirn ist um eine Begegnungszone reicher. Die gesamte Begegnungszone beginnt In der Kurve der Gebietskrankenkasse und reicht bis an den Anfang des Inaturaparks. Zwischen der alten Stadthalle und der Mittelschule ist ein überdachter Fahrradabstellplatz. Ausserdem sollen durch die verkehrsberuhigte Zone, die Vorplätze der Stadthalle und der neuen Stadtbibliothek besser genutzt werden. Sie sollen zur Begegnungszonen mit Aufenthalsqualität werden. Stadträtin und Juliane Alton und Stadtrat Juen Wolfgang von den Dornbirner Grüne. Die offene BürgerInnenliste sind mit dem Ergebnis der Umgestaltung nicht ganz zufrieden. Ihr hört die beiden im Interview.