16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Den Radiobeitrag zu „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ mit Tanja Kopf hört ihr hier Mittwoch on air um 12 Uhr, 18 Uhr und Mitternacht und unter: https://cba.fro.at/480381
Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November erinnert an die Ermordung der Mirakel Schwestern. Die beiden Schwestern wurden genau am 25.November im Jahr 1960 brutal ermordet. Seit 1999 ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ anerkannt und ist Auftakt für die jährlich wiederkehrende Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“. Der Internationale Tag für Menschenrechte am 10. Dezember ist der Abschluss der Aktionstage. Diese 16 Tage werden weltweit genutzt um auf das Recht eines gewaltfreien Lebens aufmerksam zu machen. Laut einer Erhebung der EU ist jede fünfte Frau ab ihrem 15. Lebensjahr körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Jede dritte Frau musste seit ihrem 15. Lebensjahr eine Form von sexueller Belästigung erfahren.

Zu Gast im Proton-Studio ist Tanja Kopf. Sie ist die Leiterin des Funktionsbereichs Frauen und Gleichstellung im Amt der Vorarlberger Landesregierung und Mitherausgeberin der Zeitschrift If-Faktum, die 4 Mal pro Jahr erscheint. Das If-Faktum ist eine Zeitschrift der Frauenreferate in vier Bundesländern und widmet sich in der Novemberausgabe 2020 dem Thema „Gewalt gegen Frauen – die alltägliche Menschenrechtsverletzung“. Tanja Kopf hat von 2002 bis 2012 die ifs-Frauennotwohnung geleitet.
Wer selbst von Gewalt betroffen ist, oder Zeuge, oder Zeugin von Gewalt wird, kann sich bei der 24-Stunden-Frauenhelpline unter 0800/222555 gezielte Informationen einholen. Onlineberatung gibt es auf www.haltdergewalt.at und bei der Polizei unter 133.
In Vorarlberg gibt es einige Unterstützungsangebote. Die ifs FrauennotWohnung ist telefonisch rund um die Uhr unter 05/1755-577 erreichbar. Infos dazu findet ihr auf www.ifs.at/frauennotwohnung.
Beim Ifs Vorarlberg gibt es noch zahlreiche andere Angebote, die alle auf der Homepage www.ifs.at zu finden sind. Das sind die ifs Gewaltschutzstelle , die ifs Frauenberatungsstelle bei sexueller Gewalt, der ifs Kinderschutz und die ifs Gewaltberatung
Beratung und Unterstützung für Mädchen gibt es beim Verein Amazone-Mädchenberatung in Bregenz unter www.amazone.or.at
Das If:Faktum könnt ihr online auf www.vorarlberg.at/frauen lesen, oder beim Bereich für Frauen und Gleichstellung im Amt der Vorarlberger Landesregierung bestellen.
Hilfe und Unterstützung für Frauen für ein Leben ohne Gewalt findet ihr bei folgenden Stellen:
Österreichweit:
24-Stunden-Frauenhelpline:
Telefon: 0800/222555
E-Mail: frauenhelpline@aoef.at www.frauenhelpline.at
Onlineberatung
www.haltdergewalt.at
ÖSTERREICHWEIT: Polizei 133
Polizeiliche Hilfe für Gehörlose und Hörbehinderte
Telefon: 0800/133133 (rund um die Uhr) per SMS (Angabe von Notsituation und Ort)
Unterstützungsangebote in Vorarlberg
ifs FrauennotWohnung
das frauenhaus in vorarlberg Postfach 61
6850 Dornbirn
Telefon: 05/1755-577
Telefonisch rund um die Uhr erreichbar E-Mail: frauennotwohnung@ifs.at www.ifs.at/frauennotwohnung
ifs Gewaltschutzstelle
Johannitergasse 6
6800 Feldkirch
Telefon: 05/1755-535
E-Mail: gewaltschutzstelle@ifs.at www.ifs.at/gewaltschutzstelle
ifs Frauenberatungsstelle bei sexueller Gewalt Johannitergasse 6
6800 Feldkirch
Telefon: 05/1755-536
E-Mail: frauenberatungsstelle@ifs.at www.ifs.at/frauenberatungsstelle- bei-sexueller-gewalt
ifs Kinderschutz
Marktplatz 3
(Eingang Winkelgasse) 6850 Dornbirn
Telefon: 05/1755-505 E-Mail kinderschutz@ifs.at www.ifs.at/kinderschutz
ifs Gewaltberatung
Bahnhofstraße 18
6800 Feldkirch
Färbergasse 17/1
6850 Dornbirn
Telefon: 05/1755-515
E-Mail: gewaltberatung@ifs.at www.ifs.at/gewaltberatung
Verein Amazone – Mädchenberatung
Telefon: 05574/45801
E-Mail: office@amazone.or.at www.amazone.or.at
Krankenhaus der Stadt Dornbirn
Abteilung Gynäkologie (24 Stunden) Erstuntersuchung für
weibliche Missbrauchsopfer
Telefon: 05572/303