Radio Inklusion – „Richtiger Umgang mit depressiven Familienmitgliedern“ Fr. 03.01.2020, 19-21 Uhr

In der ersten Sendung im neuen Jahr 2020 reisen wir bei Radio Inklusion nicht im klassischen Sinne in die Welt behinderter Menschen, sondern haben uns als Sendungsthema eine psychische Erkrankung zur Brust genommen, die in der Gesellschaft weitaus häufiger vorkommt, als es uns allen bewusst ist.

Von Depressionen ist die Rede. Die Depression im medizinischen Sinne ist eine psychische Erkrankung, die mit gedrückter Stimmung, Freud- und Interesselosigkeit sowie Antriebsarmut einhergeht. Die Depression ist sehr häufig, im Laufe ihres Lebens entwickeln etwa 16 bis 20 von 100 Menschen eine Depression.

Doch wie gehen wir im Alltag damit um, vor allem dann, wenn ein Familienmitglied betroffen ist? Arne Tempel, Youtuber und selbst einmal von Depressionen und Selbstmordgedanken geplagt, klärt in seinem Channel darüber auf, wie es sich als depressiver Mensch lebt und erklärt auch des Öfteren, wie sich andere Menschen dem Depressiven gegenüber am Besten verhalten können. Eine Audiofile eines solchen „Tun und Lassens“ hören wir uns in der ersten Sendungshälfte, wie immer untermalt von passender Musik, in voller Länge an.

In der zweiten Sendungshälfte unterhält uns Co-Moderator Christopher mit einem winterlichen Folk/Indie-Rock Mixtape, eigens zusammengstellt für diese Sendung.

Die Moderatoren Marco & Christopher freuen sich wie immer über jeden der mit dabei ist, wie gewohnt von 19-21 Uhr!