Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien

Den Radiobeitrag über zwei Projekte, die in Bosnien geflüchteten Menschen helfen hört ihr heute um 12 Uhr, 18 Uhr und Mitternacht on Air, oder jederzeit zum Streamen mit diesem Link: https://cba.fro.at/490934
Anfang des Jahres reiste das Frachkollektiv aus Zürich gemeinsam mit einigen helfenden Menschen aus Vorarlberg mit einer Aktionsküche und einer Ladung Kleider- und Sachspenden nach Bosnien, um den geflüchteten Menschen in Bosnien, die in wilden und inoffiziellen Camps leben, in ihrer Notlage zu helfen.
Die Balkanroute in Bosnien ist zwar offiziell geschlossen, trotzdem machen sich Tausende geflüchtete Menschen jedes Jahr auf den Weg in Richtung Norden.
In Bosnien trafen die Mitglieder des Frachkollektivs auf Brigitte Holzinger vom Verein „Grenzenlose Hilfe Kremsmünster“, die jeden Monat nach Bosnien reist, um zu helfen.
Wer sich für den Verein „Grenzenlose Hilfe Kremsmünster“ interessiert und helfen möchte, findet alle Infos auf: http://www.xn--grenzenlosehilfe-kremsmnster-o7c.at/ und auf der Facebookseite von Brigitte Holzinger gibt es auch Infos und Fotos von ihren Einsätzen in Bosnien.
Das Frachkollektiv findet ihr auf http://www.kollektiv.kitchen/ und auf Facebook und Instagram. Alle paar Wochen geht eine Ladung Hilfsgüter, organisiert vom Frachkollektiv, nach Bosnien. Kleiderspenden werden derzeit nur in der Schweiz gesammelt. In Vorarlberg könnt ihr trotzdem helfen. Es werden eben auch gebrauchte Handys, Headsets, Ladekabel und Powerbanks benötigt, damit die geflüchteten Menschen den Kontakt zu ihren Familien halten können. Außerdem halten sie mit den Hilfsorganisationen über Handy Kontakt, die ihnen Essen und Kleidung bringen. Wer noch Musikboxen fürs Handy hat, kann sie ebenfalls gerne abgeben. Wer in Vorarlberg etwas elektronisches abzugeben hat, kann sich an die Tankstelle Bregenz unter tankstellebregenz.org mit der Emailadresse tankstellebregenz@gmail.com wenden.