Facette Kult mit „Essbarer Stadt“ Dornbirn

Die Facette Kult hört ihr hier: https://cba.fro.at/404395
In der Facette Kult dieser Woche geht es um die Essbare Stadt Dornbirn und es gibt ein paar Veranstaltungstermine.

Vor ungefähr einem Jahr hat sich in Dornbirn eine Gruppe gebildet mit dem Namen „Essbare Stadt“. Die „Essbare Stadt“ ist eine private Initiative, die das Ziel hat, Dornbirns öffentliche und ungenutzte Flächen unter biologischer Bewirtschaftung aufblühen und essbar werden zu lassen. Die Bewirtschaftung der Flächen ist nicht nur ein Beitrag für die in Dornbirn lebenden Menschen und BesucherInnen, sondern hilft den Lebensraum für Insekten und Vögel zu erhalten.

Jeden Samstag von 10 bis 12 ist das ehrenamtliche Team der Essbaren Stadt im Pilotgarten im Park vom Kulturhaus, um zu pflanzen und zu informieren. Die gesamte Bevölkerung ist eingeladen, mitzumachen. Der Pilotgarten ist ein Garten für alle, auch ein Ort für Exkursionen, Workshop- und Gartentage für Schulen und Kindergärten. Es soll ein Ort sein, an dem Lernen und Erfahren mit allen Sinnen möglich ist.
Am Gartenmarkt in Dornbirn, am 10. Mai von 9 bis 17 Uhr, ist die offizielle Eröffnung des Pilotgartens. An diesem Tag gibt es geführte Wildkräuterrundgänge im Park, ihr könnt euch über das Konzept der Essbaren Städte informieren. Es ist außerdem ein Gartenfest mit Verpflegung.

Im Pilotgarten könnt ihr die Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftsschule Hohenems treffen. Sie werden mit Bio-Jungpflanzen im Park sein. Außerdem ist noch die Initiative Vorradeln vorort. Für Kinder gibt es ein eigenes Programm.
Informationen über die essbare Stadt findet ihr auf www.essbare-stadt.com. und auf Facebook unter www.facebook.com/essbarestadtdornbirn