Facette Kult mit der Intendantin Stephanie Gräve

In der Facette Kult dieser Woche ist die Intendantin des Vorarlberger Landestheaters Stephanie Gräve zu Gast und stellt uns das Programm dieser Saison und sich selbst vor. Die Facette Kult hört ihr auf Proton das freie Radio immer am Dienstag um 13 Uhr, wiederholt wird sie am Mittwoch um 18 Uhr und am Freitag um 13 Uhr.

Die Facette Kult hört ihr hier: https://cba.fro.at/385040

Treffen der Radlobby Vorarlberg

Die Radlobby Vorarlberg vertritt die Alltagsradlerinnen und Radler in Vorarlberg. Die Gruppe engagiert sich für bessere Bedingungen auf der Straße und für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit der radfahrenden Community. Dazu sucht die Radlobby Aktivistinnen und Aktivisten in ganz Vorarlberg. Um sich besser zu vernetzen, treffen sich die Mitglieder der Radlobby am Mittwoch im Sternenbräu in der Walgaustraße 10, in Rankweil um 19 Uhr, wozu alle radfahrenden Menschen eingeladen sind. Ihr hört ein Interview mit Juliane Alton zur Radlobby Vorarlberg.
Die Radlobby erreicht ihr auf www.radlobby.at/Vorarlberg und über die Facebookseite Schneall & ghörig unterwegs mit der Radlobby Vorarlberg.

Den Radiobericht könnt ihr hier anhören: https://cba.fro.at/385024

R(h)eingehört Pressekonferenz „lange Nacht der Museen“

Am 6. Oktober findet von 18 bis zum 19. Mal die lange Nacht der Museen in ganz Österreich und Liechtenstein und in Teilen der Schweiz, Deutschland und Slowenien statt. Es gibt Busrouten, die die Besucherinnen und Besucher von Museum zu Museum bringen. Die Tickets für die gesamte Nacht kosten regulär 15 Euro. Ermäßigte Tickets kosten immer noch 12 Euro. Kinder bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt. Mit einem Ticket können in Vorarlberg, Liechtenstein, Schweiz und Deutschland insgesamt 89 Museen besucht werden. Die Shuttlebusse sind im Preis inbegriffen. Zusätzlich zu den Sonderbussen gelten die Museums-Tickets als Fahrschein für die regulären öffentlichen Verkehrsmittel.

Facette Kult mit Kaffeebäuerin Manuela Diaz Mendez

In der Facette Kult dieser Woche ist die Kaffebäuerin Manuela Diaz Mendez aus Mexico zu Gast. Sie ist von den Weltläden Österreich eingeladen worden an 15 Orten über ihre Arbeit zu erzählen und sie ist auch bei Radio Proton vorbeigekommen.

Manuela Diaz Mendez ist 48 Jahre alt. sie ist Mutter von drei Kindern. sie hat zwei Töchter im Alter von 25 und 11 Jahren und einen Sohn, der ist 9 Jahre alt. Sie ist Kaffeebäuerin und bewirtschaftet drei Hektar Land. Ihre Bio-Kaffeeernte kann sie über die Genossenschaft ISMAM zu fairen Bedingungen vermarkten.

Die Facette Kult hört ihr hier: https://cba.fro.at/384533

Wohnformen der Zukunft im ländlichen Raum

In der Facette Kult dieser Woche geht es um Wohnformen der Zukunft im ländlichen Raum.
Die Sendung hört ihr hier: https://cba.fro.at/383294

Zukünftiges Wohnen auf dem Land in allen möglichen Ausprägungen wird am 29. September 2018 Gegenstand der neu ins Leben gerufenen Land.Gespräche.Hittisau sein. Die Veranstaltung ist vorrangig für eine jungen Zielgruppe der 20 bis 35-Jährigen. Ihr hört ein Interview mit Hermann Hagspiel.

Der kreative Diskurs auf der Tagung selbst wird durch renommierte ExpertInnen für Architektur und leistbares Wohnen, darunter Dietmar Eberle, Verena Konrad, Gion Caminada (CH) und Martin Kaiser (D) begleitet.

Erste Schritte zur Umsetzung zukunftsträchtiger Ergebnisse werden Anfang 2019 in einer „Projektschmiede“ gesetzt.

Kultur im Dunkelzelt mit dem „Klanglabor Liechtenstein“

Den Bericht hört ihr mit diesem Link: https://cba.fro.at/383186

Kultur im Dunkelzelt gibt es am Mittwoch den 19. und Donnerstag den 20. September in Schaan am Parkplatz des TAK Theater Liechtenstein um 20:09. Das Kulturelle kommt vom Klanglabor Liechtenstein bestehend aus Arno Oehri, Denise Kronabitter, Marco Sele und Klaus-Henner Russius. Das Klanglabor schart das Publikum um ein imaginäres Lagerfeuer im Dunkeln.

Das Kultur im Dunkelzelt mit Arno Oehri & Friends ist eine Erlebnisausstellung in vollkommener Dunkelheit. Begleitet von blinden und sehbehinderten Guides tauchen die Besucherinnen und Besucher ein in eine Welt ohne Licht und lernen, sich in der Dunkelheit auf ihre anderen Sinne zu konzentrieren. Es ist eine Veranstaltung des Ostschweizerischen Blindenfürsorgevereins obvita, der sich für größtmögliche Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben von blinden und sehbehinderten Menschen sowie von Menschen mit psychischen Problemen einsetzt.

Infos findet ihr unter www.dunkelzelt.ch, unter www.klanglabor.li und unter tak.li Übers Campfire im Dunkelzelt berichtete euch Ingrid Delacher für Proton das freie Radio.

Facette Kult zum Hochwasserschutzprogramm Rhesi

Die Facette Kult hört ihr hier: https://cba.fro.at/382476

In der Facette Kult dieser Woche geht es um das Hochwasserschutzprogramm Rhesi. Die meisten freuen sich auf die „Renaturierung“ des Rheins, aber es gibt auch Menschen mit Bedenken. Harald Denifle ist diese Woche in der Sendung zu Gast und spricht über das anstehenden Großprojekt in Vorarlberg. Der Gesprächsgast hat im „Manus – Zeitforum“ Texte zum Thema Rhein veröffentlicht und sämtliche größeren Bodenseegemeinden über das mögliche Gefahrenpotential informiert.

Konzert von Achnus Filmclub

Den Beitrag hört ihr hier: https://cba.fro.at/382484

Achnus Film startet am Freitag, dem 7. September ab 21:00 Uhr mit dem Konzert von Michael „Miggi“ Miessgang in den Herbst. Ein Gespräch mit Philipp Horatschek

Am Freitag, 7. September, bietet der Achnus Filmclub Rock n Roll und Country. Der Bregenzer Musiker Michael „Miggi“ Miessgang spielt mit Chris Frick (Gomera Street Band) Hits von Johnny Cash über Elvis Presley bis zu Jethro Tull. Der Eintritt ist frei.  Infos findet ihr auf https://www.achnus.com

Am Montag startete der Protestmarsch AS LANGAT!

AS LANGAT Bregenz bis Hohenems hört ihr hier: https://cba.fro.at/382340

Am Montag um 9 Uhr startete der Marsch AS LANGAT durch ganz Vorarlberg. Die Auftaktveranstaltung von AS LANGAT fand in Bregenz statt. Gemeinsam organisierten der Alpenschutzverein, der Alpenverein, die Naturfreunde, der Naturschutzbund und zahlreiche Bürgerinneninitiativen diese Wanderung, um darauf aufmerksam zu machen, dass in Vorarlberg die Natur und der Umweltschutz zugunsten der Wirtschaft in vielen Orten geopfert wird. Los ging es mit einer Auftaktveranstaltung in Bregenz. Ihr hört nun einige Stimmen aus Bregenz und Hohenems.


Marschiert und protestiert wird noch bis Freitag. Morgen Donnerstag geht der Protestmarsch um 9 Uhr von Bludenz Nopomukbrunnen bis nach Schruns zum Zentrum. Von 14 bis 14:30 gibt es Live Musik und Statments der NGOs. danach geht die Wanderung nach St. Gallenkirch, wo es um 18 Uhr wieder Live Musik und Präsentationen von NGOs und Bürgerinneinitiativen gibt. Am Freitag ist um 9 Uhr Treffpunkt bei der Kirche in Gaschurn und der Start der Schlussetappe zur Bielerhöhe. Auf der Bielerhöhe wird im Rahmen der Schlusskundgebung das Bodenseewasser, das am Montag in Bregenz entnommen wurde wieder frei gelassen.

Der Protestmarsch AS LANGAT kann an jeder Etappe auch ohne Wanderung besucht und unterstützt werden. Den Flyer mit dem genauen Programm findet ihr auf einigen Seiten. Zum Beispiel auf www.alpenschutzverband.at oder auf vorarlberg.naturfreunde.at und viele von euch haben den Flyer bereits per Email bekommen.