Verein „Weiterwohnen“ stellt sich vor

Den Bericht über neue innovative Wohnprojekte mit dem Verein „Weiterwohnen“ hört ihr hier: https://cba.fro.at/410311

Weiterwohnen ist ein Verein für innovative Wohnprojekte. Der Verein „Weiterwohnen“ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. „Weiterwohnen“ möchte innovative Wohnprojekte vorantreiben, in gemeinschaftlich, sozial, ökologisch und ökonomisch verantwortbaren Wohnformen. Am 27. Juni gibt es um 18:30 im vai – Vorarlberger Architektur Institut einen runden Tisch zum Thema „Wie wollen wir weiter wohnen?“

Zur Veranstaltung:

Zwei Vorarlberger Architekten berichten von ihren regionalen gemeinschaftlichen Wohnprojekten; wie diese zustande gekommen sind, welche Herausforderungen während des gesamten Prozesses zu bewältigen waren und wie partizipatives Planen und Bauen mit einer Baugemeinschaft in der Realität aussieht.

Ergänzend dazu gibt Weiterwohnen einen Einblick in ein eigenes bereits umgesetztes gemeinschaftliches Wohnprojekt in Vorarlberg. Dazu treten die Architekten nach kurzen, informellen Impulsvorträgen mit den Bauherren von damals, den heutigen Bewohnern sowie allen Interessierten am Round Table in Dialog.

Durch den Abend führt der gemeinnützige Vorarlberger Verein „Weiterwohnen – Plattform für innovative Wohnbauprojekte“, der sich als offene Plattform und Interessensvertretung progressiver Wohnformen intensiv für deren Verbreitung und Umsetzung in Vorarlberg einsetzt.

Der Eintritt ist frei. Um die Organisation zu erleichtern wird um Anmeldung wird bis spätestens 22.06.2019 unter kontakt@weiterwohnen.eu gebeten. Weitere Infos unter www.weiterwohnen.eu und www.facebook.com/Weiterwohnen/

CSD Pride Bregenz

Den Beitrag über den CSD Bregenz PRIDE mit Sven Hofer hört ihr hier: https://cba.fro.at/410097

Am 29. Juni findet wieder der @Chrisopher Street Day in Bregenz statt. Zur Geschichte des Christopher Street Day (CSD):

Verschiedene sexuelle Orientierungen und Identitäten sind heute keine große Neuigkeit. Jung und Alt trauen sich mehr, zu sich selbst zu stehen.

Das war nicht immer so. In einer Juninacht im Jahr 1969 nahm ein langer Weg seinen Anfang, in der Christopher Street im New Yorker Greenwich Village. 1969 erhoben sich Homosexuelle, Transsexuelle, Drag Queenss… gemeinsam gegen die Polizeigewalt in der Bar „Stonewall Inn“. Sie gingen in der Folge mehrere Tage auf die Straße und demonstrierten sichtbar und lautstark gegen ihre Diskriminierung. Diese Demonstrationen wurden im Laufe der Jahre zu einer weltweiten Bewegung mit Demonstrationszügen, Paraden, Festen und Partys auf der ganzen Welt.
Diese Paraden und Feste sind weltweit bedeutende Symbole für Akzeptanz, Toleranz und Gleichberechtigung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans, intersexuellen oder queeren (LGBTIQ+) Menschen geworden. Dieses Aufstand von 1969 jährt sich dieses Jahr zum 50. Mal. Bregenz feiert mit:

FREITAG, 28.6.2019:
in der Seekapelle Rathausstrasse Bregenz:
*Ausstellung „Verschaff mir Recht“ (ab 15 Uhr)
*Ich bin queer! – Dankgottesdienst für die Buntheit und Vielfalt der Menschen (ab 18 Uhr)
*warm-up & get together
im Lowlife Bregenz (Mariahilfstrasse) ab 21 Uhr
triff Drag-Queens, plaudere mit deinen Freunden, vernetze dich
und finde neue Bekanntschaften bei Pop&Rock aus den 70ern
und 80ern!

SAMSTAG, 29.6.2019:
*Pride Village ab 13 Uhr am Kornmarktplatz
Sounds von DJ_n Miss Mabuka, Drag-Queen Show Acts
Musikalische Einlagen von Gab (Gab&Gal) und TIN (Australien)
*Regenbogen-Parade ab 16.00 Uhr am Hafen Bregenz
mit der Samba Gruppe rhythm-attack-bodensee
*Afterparty ab 22 Uhr in der cuba:bar Bregenz
lass die CSD Bregenz PRIDE ausklingen bei einem leckeren
Cocktail oder Drink!

Alle sind eingeladen mitzufeiern. Nähere Infos zum Programm:
https://www.vielfalt.or.at/csd-bregenz/programm.html

mit dabei sind folgende Gruppen:
Verein Vielfalt, queer oberösterreich, GayCopsAustria, dahop und famos, NEOS Vorarlberg, Aktion kritischer Schüler_innen Vorarlberg, taktisch klug Eventbegleitung, SOS Kinderdorf Jugendwohngruppen, AIDS-Hilfe Vorarlberg, Go West Verein für LGBTIQ, SoHo Vorarlberg, Grüne Andersrum Vorarlberg, Animal Pride, Peter Steinkellner

Facette Kult mit „An der Schwelle“

jugendclub 13+
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
urheberrechtlich geschütztes bildmaterial.
jugendclub 13+
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
urheberrechtlich geschütztes bildmaterial.

In der Facette Kult dieser Woche sind der Regisseur Michael Schiemer und einige der jungen SchauspielerInnen des Theaterstücks „An der Schwelle“ zu Gast. Die Facette Kult hört ihr hier: https://cba.fro.at/410090

Am verganenem Wochenende wurde im Theater Kosmos das Stück „An der Schwelle“ bereits drei Mal gezeigt. Jetzt geht das Stück auf „Tournee“. Es ist eine Koproduktion des MOTIF Interkultureller Verein und dem „Jugendclub 13+“ des Vorarlberger Landestheaters.
In dem Stück geht es um die Geschichtsschreibung und Frauen, die an der Schwelle stehen und über die Erde ganz allgemein.

Die Autorin Daniela Egger erzählt über Widerstandskämpferinnen

jugendclub 13+
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
urheberrechtlich geschütztes bildmaterial.

von Halide Edib 1917 bis Pia Klemp und Greta Thunberg 2019. Michael Schiemer führt Regie und für die Ausstattung ist Julia Kopa verantwortlich. Yener Polat ist der Leiter des interkulturellen Vereins „motif“
Das Stück wird auch noch fünf Mal gezeigt. In Altach im KOM Altach am 22.6., im Frauenmuseum Hittisau am 23.6., in Dornbirn am

jugendclub 13+
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
urheberrechtlich geschütztes bildmaterial.

Spielboden Dornbirn am 27 und 28.

Juni. Am Schluss wird das Stück am 29.6. in Bizau im Gebhard-Wölfle-Saal gezeigt. Start ist bei allen Vorstellungen 20 Uhr.
Informationen findet ihr auf www.landestheater.org und auf www.motif.at . Die ist zu finden unter „motif interkultureller Verein“. Tickets bekommt ihr an allen Spielorten und könnt ihr reservieren

jugendclub 13+
vorarlberger landestheater
©anja koehler | andereart.de
urheberrechtlich geschütztes bildmaterial.

unter info@motif.at und unter der

Nummer 0650 888 196

Neue Sendereihe: Jumping Dogs Club: Jeden Samstag von 9 bis 10 Uhr

Jumping Dogs Club ist die neue Sendung auf Proton – das freie Radio.
Die Sendung erscheint am 15. Juni 2019 9 Uhr und kommt jeden Samstag mit frischen Sounds.
Gestaltet wird das ganze von Amann Marcel alias Weekend of Robots.

Der Musikproduzent und Labelmanager ist schon über 20 Jahre als Discjockey am Start. Seit 2007 Produzent und CEO von Weekend of Robots Partysolution Rec.
Der Schwerpunkt der Sendung basiert auf hauptsächlich elektronischen Elementen, bekommt jedoch manchmal Besuch aus der „Unplugged World“.
Hauptsache der Groove stimmt.
Von Deep House, Dub, funky Stuff, Progressive, Elektropunk über Indi und Synthpop ist alles dabei.

Als Einklang ins Wochenende..  Und Überwindungsakt der letzten Arbeitsstunden soll es euch Schwung und Motivation geben.

Schaltet ein und genießt…

ADULT BEATZ #120 – „Wohnzimmersession #6“ – Hosted by Andreas Düringer, Freitag 14.06.2019, 20-6 Uhr

Im Rahmen der Adult Beatz Wohnzimmersession Mottoshows versammeln sich in regelmäßigen Abständen renommierte, bekannte, ambitionierte und vor allem handverlesene Live-Acts in gemütlicher Runde und musizieren, erzählen über sich, reden mit Moderator Alessandro über Gott und die Welt und zeigen, dass Vorarlberg mehr zu bieten hat, als verschneite Pisten und die Nähe zum Bodensee.

Diesen Monat haben wir mit Andreas Düringer einen Ambitionisten zu Gast, der sich seit seinem 7. Lebensjahr voll und ganz dem Austropop verschrieben hat. Sein aktuelles Album „In meina wöd“, vorgestellt am 31.5. im TiK in Dornbirn zeigt, dass er seinen früheren Idolen wie Ostbahn Kurti, Arik Brauer, Ambros, Fendrich oder Danzer längst entwachsen ist und seinen eigenen Stil gefunden hat. Abstecher in Genres wie Blues, Jazz oder Rock sind dabei nicht ausgeschlossen.

„ADULT BEATZ #120 – „Wohnzimmersession #6“ – Hosted by Andreas Düringer, Freitag 14.06.2019, 20-6 Uhr“ weiterlesen

2. Vorarlberger Kräutertage

Den Bericht über die 2. Vorarlberger Kräutertage hört ihr hier: https://cba.fro.at/408831

Die zweiten Vorarlberger Kräutertage finden vom 13. bis 15 Juni im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast statt. Altes Wissen wird mit zeitgemäßer Naturheilkunde verbunden. Erfahrene Kräutermenschen bringen den Besucherinnen und Besuchern die richtige Verwendung und Verarbeitung von Heilkräutern näher. Es gibt Vorträge, Praxis-Workshops und Naturgänge. Iris Therese Lins gibt uns Infos zum Programm der Kräutertage.

Informationen und anmelden könnt ihr euch auf arbogast.at Weitere Infos gibt es auch auf kraeuternest.at und auf Kräuternest

Umma Hüsla Hackathon 2019

Den Radiobericht über den Hackathon hört ihr hier: https://cba.fro.at/408707

Der DI Umma Hüsla Hackathon 2019 #rockit UH19 2019 findet am 14. und 15. Juni statt. Es ist ein Event, das 26 Stunden dauert, wo sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Sparten zusammenfinden, um nützliche, kreative, oder unterhaltsame Prototypen und Projekte umzusetzen. Anmelden könnt ihr euch auf der Seite uh19.diin.io

Die Digitale Initiativen findet ihr auf www.digitaleinitiativen.at Dort gibt es Links zum Hackathon und zu den anderen Projekten der digitalen Initiativen.