„Wonderbra – push up music and the arts“ Dienstag 12. Mai 2020 um 17 Uhr

Alles neu macht der Mai – wirklich alles? Der schmalbrüstige Moderator einer kleinen Sendung hält sich weder an das Gebot der Jahreszeiten noch an seine Versprechungen. Aber wen stört schon, dass er eine alte Einspielung des Kronos Quartet bringt und die koreanische Sängerin Youn Sun Nah mit einem Album aus dem vergangenen Jahr vorstellt, wenn man dazu Brandneues vom Flötisten Yo-Li Niang, der Sängerin Shura Lipovsky, dem Jazzpianisten Stefano Bollani, den Gitarristen Robert Checchetto und Lionel Loueke, dem norwegischen Geiger Erlend Viken, von Wu Fei & Abigail Washburn an Guzheng und Banjo, dem Hip-Hop-Duo Shabazz Palaces und dem originell besetzten Quartett Silent Neighbours hören kann? Eben.

„„Wonderbra – push up music and the arts“ Dienstag 12. Mai 2020 um 17 Uhr“ weiterlesen

75 Jahre Befreiung Konzentrationslager Gusen: Befreiungsfeier im Radio. Samstag 9. Mai 2020 17 Uhr

Ehemalige KZ-Häftlinge bei der Befreiungsfeier 2017 in Gusen.                      Foto: Werner Dedl

Gedenkdienstkomitee Gusen bestreitet neue Wege in der Erinnerungskultur. Gedenkfeier beim ehemaligen KZ-Gusen findet heuer virtuell statt.

Das Gedenkdienstkomitee Gusen in St. Georgen a.d. Gusen ist eine Gedenkinitiative in der Region der ehemaligen Konzentrationslager     Mauthausen und Gusen. Als solcher veranstaltet diese Initiative jedes Jahr die Befreiungsfeiern im ehemaligen KZ-Gusen. In diesem Jahr wo sich die Befreiung zum 75mal jährt, kann diese Feier nicht am ehemaligen Tatort stattfinden. Deswegen haben sie sich entschieden ganz neue Wege zu bestreiten und eine virtuelle Feier zu gestalten.

Anstatt vieler herzlicher Begrüßungen und Umarmungen sendet das Gedenkdienstkomitee Gusen am Samstag, 9. Mai um 17:00 Uhr Botschaften aus der ganzen Welt – wer hätte vor kurzem an so etwas gedacht. Diesen Beitrag haben die Engagierten selber gestaltet, um an diesem Tag, an dem sich die Befreiung des KZ-Gusen zum 75 Mal jährt, eine Botschaft zu senden, ein Zeichen zu setzen. Dazu haben sie die Kamera bedient, Tonaufnahmen gemacht, Beiträge übersetzt und synchronisiert und viele Menschen motiviert sie dabei zu unterstützen. Besonders freuen sie sich über die Botschaften von einigen der Überlebenden von Gusen und deren Angehörigen.

Besonders ist auch eine Kooperation mit den Freien Medien in ganz Österreich. Die virtuelle Feier wird als Radiosendung bundesweit in allen 14 Freien Radios ausgestrahlt, der Video-Beitrag in den drei Community TV-Sendern in Linz, Salzburg und Wien gesendet.
Zusätzlich wird die digitale Gedenkfeier auf der Facebookseite des Gedenkdienstkomitees Gusen in englischer Sprache und auf dem YouTube Kanal der Plattform Johann Gruber in Deutsch gezeigt.

Die Sendung in der Radiothek hören (ab 9.5. um 17:00 Uhr)
https://cba.fro.at/451775

Weiters können Sie den Videobeitrag hier sehen:
YouTube Kanal Plattform Johann Gruber
Facebookseite Gedenkdienstkommitee Gusen
YouTube Kanal des Mauthausen Komitee Österreich

Neu im Programm: „WiseUp Radio“ am Freitag 8.5.2020 um 19 Uhr

WiseUp 0520: Zu Gast Eva Horn
Katastrophenfiktionen als Form experimenteller Erkenntnis

Eva Horn hat in Deutschland Literaturwissenschaft und Romanistik studiert, 1996 hat sie im Bereich Neue Deutsche Literaturwissenschaft promoviert und 2004 im Bereich Kulturwissenschaft habilitiert. Im Anschluss hatte sie eine Professur in Basel und seit 2009 ist sie am Institut für Germanistik der Universität Wien Professorin. Ihre Forschungsthemen umfassen Literatur und politisches Geheimnis im 20. Jahrhundert, Narrative der Katastrophe, Konzeptualisierungen von Klima oder Deutsche Literatur von der Aufklärung bis zur Gegenwart. 2020 erhielt sie den Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste. „Neu im Programm: „WiseUp Radio“ am Freitag 8.5.2020 um 19 Uhr“ weiterlesen

Wonderbra – push up music and the arts – Dienstag 14. April um 17 Uhr, Wdh. am Sonntag 19. April um 11 Uhr


Eigentlich wollte sich TheNoise ganz unschuldig der Musik der 70er-Jahre widmen. Dabei hat er gemerkt, dass selbst ein allenfalls mittelprächtiges Buch über die Musik dieses Jahrzehnts der Erinnerung auf die Sprünge helfen und sogar einiges gerade rücken kann. Und – was will man mehr? – es hat sogar zu neuen Entdeckungen geführt. Abgesehen davon, hat TheNoise festgestellt, dass sich das Heute auch in die Beschäftigung mit dem Gestrigen drängt. Was das zeigt? Dass die Carpenters, Reinhard Mey, Shakti und Gil Scott-Heron auch heute noch interessant sind und dass man sich auch früher schon an das Gestern erinnert hat. Ob es das Eingesperrtsein war, das TheNoise über seinen Schatten springen und ein Stück von The Queen hat auflegen lassen, ob es der schiere Übermut oder doch eher die Verirrung des Geschmacks waren, bleibt ein Geheimnis.

Sendung nachhören: https://cba.fro.at/450005

Proton-Kinderradio Mo 6.4.2020, 16-17 Uhr: Geschichten erzählt von Hertha Glück

Geschichten für Daheim – zum Zuhören, Weiterspinnen und weiter erzählen.
… erzählt von Hertha Glück
Geschichtenerzählerin
Für Geschichtenfreunde –
Geschichten zum Zuhören und Weiterspinnen

Für Prinzessinnen und Prinzen…
und für WortkünstlerInnen…

 

1. Das Gänseblümchen und Das Fischle
2. Die Bienenkönigin
3. Das Eselein und Die Holzfällertruhe
4. Der Riese von Barx eine Sage

Hertha Glück ist Geschichtenerzählerin, die Märchen aus aller Welt ebenso wie Vorarlberger Sagen, Kräutermärchen und selbst verfasste Geschichten auf unnachahmliche Art und Weise vermittelt. Ihr Ziel ist es, die Fantasie und Kreativität Ihrer ZuhörerInnen zu beflügeln. In dieser Sendung präsentiert sie aus ihrem riesigen Geschichtenrepertoire spannende Erzählungen, Märchen, Sagen für Kinder im Volksschulalter.
Die Sendung und die einzelnen Geschichten können auch im Archiv nachgehört werden: https://cba.fro.at/448962

Hertha Glück bittet die ZuhörerInnen: Schickt mir doch Zeichnungen, Fortsetzungsgeschichten oder eigene Sagen zur gehörten Geschichte, Sage oder zum Geschichtenanfang. Macht es einfach so, wie es „aus den Fingern fließt“. Alles ist richtig. 
Zu schicken an: hertha.glueck@aon.at (mit Namen, Alter und Wohnort)
Es gibt für die außergewöhnlichsten Ideen Buchpreise als Kreativgeschenk.
 
Hertha Glück: www.herthaglueck.at

Eine Kooperation mit dem Vorarlberger Kulturservice

Mehr Infos zu der Initiative „Kulturprojekte“ findet ihr hier:
https://www.vorarlberger-kulturservice.at/kulturprojekte/diverse.php

Der Vorarlberger Kulturservice möchte laufend Kulturprojekte präsentieren, die inspirieren und informieren sollen.

R(h)eingehört am Freitag, 27.12.2019: Manifest-Slam von Stefan Abermann zum „Schaffarei Manifest der Arbeit“

Vom „Man sollte“ zum „Wir schaffen!“
AK-Festival Schaffarei gipfelt in Manifest der Arbeit.

Vom 29. bis 31. August 2019 haben tausende Menschen in Hard die Arbeit gefeiert. Tagsüber erarbeiteten rund 40 Vordenkerinnen und Vordenker ihre Vision der Zukunft der Arbeit. So entstand in der Schaffarei der AK – Vorarlbergs erstem Festival der Arbeitskultur – ein Text, der jeden Menschen in Vorarlberg in die Pflicht nimmt.

Sich die Zukunft der Arbeit vorstellen? Das macht vielen Angst. Andere entfalten ein Wunschkonzert: So soll sie sein, die Arbeit in 20, 30 Jahren. Das alles braucht man dazu, und schon werden Politik und Wirtschaft, Gesellschaft und Institutionen verpflichtet. Das Manifest der Schaffarei liest sich völlig anders. Nicht „Man sollte…“ steht anonym vor einer Unzahl von Forderungen. Was der Tiroler Poetry-Slamer Stefan Abermann Samstagnacht quasi druckfrisch mit einer Handvoll Autorinnen und Autoren vortrug, listete vielmehr Ziele auf und Handlungsmaximen. „Wir schaffen…“, so beginnt jeder der neun Punkte.

Die Schafferei: Vorarlbergs erstes Festival zur Arbeitskultur
https://schaffainvorarlberg.at/schaffarei-festival/

Das Manifest zum Slam verdichtet:
https://schaffainvorarlberg.at/zukunft-der-arbeit/manifest-slam/

Vorarlberg zeichnet sich durch die Vielfalt der Menschen aus, die hier arbeiten. Unsere Arbeitskultur ist einzigartig: Hier zählt, Dingen Mehrwert zu geben, auf echte Qualität zu setzen, Sachen zum Laufen zu bringen, Aufgaben richtig gut zu machen. In Vorarlberg zu arbeiten heißt, einen Teil dazu beizutragen, dass es allen besser geht. Deshalb haben wir für alle, die hier arbeiten und leben ein eigenes Festival ins Leben gerufen: Die SCHAFFAREI holt die Arbeit und ihre Rolle im Leben der Menschen vor den Vorhang – denn was und wie wir arbeiten, beeinflusst nicht nur den Gehaltszettel, sondern auch wer wir sind und sein können.
Schaffa, Schaffa, Hüsle baua“ ist Schnee von gestern –
doch was prägt die Vorarlberger Arbeitskultur von morgen?
Nachdem es 2018 in der Schaffarei inhaltlich um eine Bestandsaufnahme der Vorarlberger Arbeitswelt ging, ging es dieses Jahr ans Eingemachte: Wir haben ein kollektives Manifest für Vorarlbergs Arbeitskultur der Zukunft geschrieben! „R(h)eingehört am Freitag, 27.12.2019: Manifest-Slam von Stefan Abermann zum „Schaffarei Manifest der Arbeit““ weiterlesen

Veranstaltungshinweis!

Das Afrika Fest im Dornbirner Spielboden geht in die zweite Runde und feiert 10 Tage vor Weihnachten ein Afro X-Mas Special!
Es gibt wieder leckeres afrikanisches Essen von Mama Lisi zu verköstigen, sowie eine Live Trommel Performance von Ibou Sene zu erleben!
Der Rest der Nacht wird durchgetanzt mit den besten Afrobeats im Land von DJ Bob Quami & DJ socke23.

 

Sonntag 1.12.19 von 13:30 – 16:00 Uhr SONDERPROGRAMM von Orange 94.0, freies Radio in Wien: „Music Across“ zu Besuch in der Kulturwerkstatt Kammkarn

„Music Across goes West“ – Die Grandsheiks & Napoleon Murphy Brock in Vorarlberg

Wenn diese Sendung übertitelt ist mit „Music Across goes West“, dann heißt das nicht, dass ich dem Ruf von Frank Zappa gefolgt bin nach Montana zu gehen um Zahnseide zu züchten, sondern dem Ruf von Napoleon Murphy Brock nach Hard am Bodensee zu kommen um seinen Auftritt mit den Grandsheiks in der Kulturwerkstatt Kammgarn zu hören. Napoleon hat mich nämlich nach Ausstrahlung der Sendung mit ihm am 23. Oktober 2019 kontaktiert und dazu eingeladen. Und das war für mich auch Grund genug diese zweieinhalbstündige Sondersendung zu machen, denn es kommt darin nicht nur Napoleon Murphy Brock zu Wort, sondern alle Musiker der Grandsheiks, das sind: Jörg Heuser, Gitarre und Gesang, Daniel Guggenheim, Saxofon und Keyboard, Maximilian Hilbrand, Lead Vocal und Percussion, Thomas Schmittinger, Gitarre und Gesang, Christian Majdecki, Schlagzeug und Andi Mertens am Bass und ebenfalls Gesang.
Eine Sendungsübernahme von Orange 94.0, freies Radio in Wien
Sendereihe Music Across von Gernot Friedbacher „Sonntag 1.12.19 von 13:30 – 16:00 Uhr SONDERPROGRAMM von Orange 94.0, freies Radio in Wien: „Music Across“ zu Besuch in der Kulturwerkstatt Kammkarn“ weiterlesen

Transition Valley – Wandeltal: Friedensdialog mit Sumaya Farhat-Naser, Sa 30.11.19 18 Uhr und So 1.12.19 10 Uhr

Diese Ausgabe von Wandeltal – Transition Valley lässt einen Impuls des Vereins Friedenskraftwerk Vorarlberg weiterwirken.

Am Mittwoch, 27. November lud das Friedenskraftwerk gemeinsam mit zahlreichen Partner*innen (inkontra, dem katholischen Bildungswerk Pfarre St. Martin, der Evangelischen Pfarre Dornbirn, dem Werk der Frohbotschaft, dem Ökumen. Bildungswerk Bregenz, der Bodensee-Akademie, dem Internationalen Versöhnungsbund, plan-g (Partnerschaft für globale Gesundheit), dem Arbeitskreis Sozialdemokratie und Christentum, dem Renner-Institut und den Rittern vom heiligen Grab) die palästinensische Friedensvermittlerin Sumaya Farhat-Naser und alle Interessierten zum Kreisdialog ein. Die Frage in der Mitte des Kreises: „Wie können wir mit langfristigen Konflikten leben?“

Wir hören die Begrüßung durch Thomas Robin, einleitende Worte von Johann Punzenberger und den Redebeitrag von Sumaya Farhat-Naser.

Infos zum Friedenskraftwerk Vorarlberg
Sendung zum Nachhören
„Transition Valley – Wandeltal: Friedensdialog mit Sumaya Farhat-Naser, Sa 30.11.19 18 Uhr und So 1.12.19 10 Uhr“ weiterlesen

Schüler*innen machen Radio! Österreichweiter Schulradiotag am Freitag, 29.11.2019 von 9 – 17 Uhr

Der Schulradiotag 2019
Am 29. November wird in allen 14 Sendern der Freien Radios Österreichs das Mikrofon an die Schüler*innen übergeben. In einem senderübergreifenden Programm findet nun schon zum 7. Mal der österreichweite Schulradiotag statt. An diesem Aktionstag nehmen Kinder und Jugendliche der verschiedensten Alters- und Schulstufen teil – die jüngsten gehen in die Volksschule, die ältesten stehen kurz vor der Matura.

Von 9 bis 17 Uhr präsentieren heuer die Schüler*innen des Gymnasiums Oberpullendorf aus dem Studio des Freien Radios „Radio OP“ verschiedene Radiobeiträge, die von Schüler*innen in ganz Österreich mit Unterstützung der jeweiligen Freien Radios eigens für diesen Tag produziert wurden. In diesen halbstündigen Beiträgen wird das kreative Schaffen der jungen Leute abgebildet, aber auch die Möglichkeiten des Einsatzes von Audioproduktionen in der Arbeit an Schulen aufgezeigt.
Programm im Detail

„Schüler*innen machen Radio! Österreichweiter Schulradiotag am Freitag, 29.11.2019 von 9 – 17 Uhr“ weiterlesen